Freitag, Januar 31, 2014

Blick zurück auf die 5 KW 2014

Diese Woche war zum Teil sehr ruhig, weil ich mir Internetauszeiten genommen habe.

Anfang der Woche habe ich es doch tatsächlich geschafft eine Szene in Mana Loa Band 2 abzuschließen. Jetzt steht mir eine der schlimmsten noch bevor, in der Nina erfährt, wer gestorben ist.

Wie, was, wo, jemand tot? Ja, das dürfte inzwischen allgemein bekannt sein, wenn nicht, dann spätestens jetzt! Es ist zwar keine Hauptfigur, die von uns geht, aber dennoch erwarte ich einen Aufschrei, wenn herauskommt, welche Person begraben wird.

Mitte der Woche  ereilte mich die Nachricht, dass Thabita Waters mit ihrem Buch "Heroin" nun einen Vertrag beim Inbooks Verlag erhält. Meinen herzlichen Glückwunsch nochmals dazu!

Das hat für mich insoweit Bedeutung, als ich das Lektorat nicht mehr durchführen muss. Es wird seitens des Verlags gemacht.

Vorgestern habe ich kurzfristig mit einer Kurzgeschichte angefangen, die ich für eine Facebook-Gruppe zum Thema Liebe verfassen will. Da der Text jedoch verloren ging - der Accu vom kleinen Laptop hat schlapp gemacht - habe ich ihn heute nochmal aufgeschrieben und sage und schreibe noch zehn Zeilen dazu getippt.

Übermorgen versuche ich weiter anzuknüpfen, da die Geschichte bis zum 10.02.2014 fertig sein sollte, damit meine neueste Kritikerin, da nochmal drüber lesen kann.

Der Text selbst wird für die Zeit des Wettbewerbs anonym veröffentlicht, so dass ich auch augenscheinlich Abstand von Hawaii nehme, um mich nicht gleich als Verfasserin zu outen.

Und er wird sich definitiv von der letzten Kurzgeschichte abweichen, mit der ich gerade aus dem Turnier auf Bookrix ausgeschieden bin. Sie war einfach zu kurz, um wirklich klar zu machen, worauf ich hinaus wollte.

Nächste Woche werde ich wieder einen Rückblick posten, mal sehen, wie viele Wörter bis dahin dazu gekommen sind.

Aloha
Astrid

Dienstag, Januar 21, 2014

Zwei Tage Facebook Auszeit

und der Plot der nächsten beiden Bände steht.

Der nächste, so kann ich es euch schon mal verraten, wird im Stil des ersten fortgeführt. Geheimnisvolle Mystik trifft auf Liebe und Verwirrungen.

 

Der weitere Band jedoch wird wohl eher die von euch ansprechen, die die volle Power von Fantasy bevorzugen. Aber auch hier werde ich versuchen, es weitestgehend im Stil der anderen Bände zu verpacken.

Mittwoch, Januar 15, 2014

Jaaaa … ich habe es getan

Ich habe es doch tatsächlich geschafft eine Kurzgeschichte zu verfassen.

Monirapupunzel von Bookrix.de hatte mich zu ihrem diesjährigem Kurzgeschichten Turnier persönlich eingeladen. Da konnte ich nicht nein sagen. Also habe ich, wenn auch recht spät, eine Kurzgeschichte im Stil von Mana Loa verfasst.

coverpic3d

Wer mal schnuppern will, wie ich so schreiben, der kann sie sich gerne bei Bookrix.de ansehen. Und, wenn sie gefällt … ich habe nix dagegen einen Punkt zu erhalten, um auch in der nächsten Runde dabei zu sein.

 

Aloha Astrid

Dienstag, Januar 07, 2014

Neues Jahr ...

neues Gesicht.

Ich war es leid, dass ich meine Postings nicht direkt weiterleiten konnte, deswegen habe ich mich jetzt mal durch die Untiefen der HTML Codes gewühlt und meinem offiziellen Blog ein neues Aussehen verpasst.

Junge, das war ne Arbeit. Die sich aber gelohnt hat.

Findet ihr das nicht auch?

Samstag, Januar 04, 2014

“Echtzeit” von Sarah Reitz

Eine Liebesgeschichte, bei der man eine Taschenbuchbox bei sich tragen sollte.
Dieser Kurzroman erschien am 20.12.2013 und war binnen einer Woche auf Rang 18 der Amazon-Charts, und das, wie ich finde, mit Fug und Recht!
Genre: Liebesromanze
FSK: ab 16





Kapitel 1 gelesen von Sarah Reitz (Autorin)

 

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 1339 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 224 Seiten
  • Gleichzeitige Verwendung von Geräten: Keine Einschränkung
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00HFK25X8
  • Standardpreis: 2,99 Euro
  • Taschenbuch: 224 Seiten
  • Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform (22. Dezember 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 1494759438
  • ISBN-13: 978-1494759438
  • Größe und/oder Gewicht: 20,3 x 12,7 x 1,4 cm
  • Standardpreis: 9,99 Euro
Kurzbeschreibung
Wie viel Zeit braucht die große Liebe?
Es ist ein Naturgesetz. Nina liebt Tom. Tom liebt Nina. Das Leben trennt sie - nicht nur einmal. Doch das Schicksal führt sie unermüdlich wieder zusammen, bis sie die Wahrheit erkennen. Und sie bereit sind, sich aufrichtig zu lieben.

Wie ich zum Lektorat kam:
Sarah ist über eine Schreibnacht auf mich aufmerksam geworden, bei denen ich mich beteiligte. Sie fand mich wohl recht nett, meine Textausschnitte von ML begeisterten sie und als sie dann auch noch gewahr wurde, dass ich auch lektoriere, schrieb sie mich einfach mal an und bat mich ums Lektorat.

Echtzeit habe ich vom letzten Rohentwurf bis zur Veröffentlichung begleitet. Das Lektorat erfolgte in drei Abschnitten, so dass Sarah neue Ideen und Anregungen von mir größtenteils übernahm und mit ihren eigenen Worten auf´s Papier brachte
Stilistisch musste ich ab und an mal den Satzbau in die richtige Reihenfolge bringen. Merkwürdigerweise jedoch nicht in den Szenen, in denen es reinweg um Gefühle ging. Wenn ich zu einer dieser Stellen kam, war es so, als hätte ich sie geschrieben und dadurch war es mir ein leichtes weitere Ideen mit einzubringen und das Gesamtpaket abzurunden.

Weitere Zusammenarbeit
Im Februar werde ich ihren zweiten Roman Burning Identity lektorieren und freue mich schon sehr darauf.

Über die Autoren
Hallo! Mein Name ist Sarah Reitz und ich bin eine hoffnungslose Romantikerin, was sich eindeutig in meinen Geschichten niederschlägt. Doch Kitsch und Schmalz in großen Mengen sind nicht mein Ding. Meine Protagonisten müssen leiden, kämpfen und nicht selten dem Tod ins Auge blicken, bevor sie sich den fleischlichen Gelüsten hingeben dürfen.
Geboren wurde ich im Jahre 1981 am schönen Niederrhein, aufgewachsen bin ich jedoch im Ruhrgebiet. Hier lebe ich mit Mann und Kind noch immer und arbeite in einer sozialpädagogischen Einrichtung. Im Vergleich zu den Helden in meinen Geschichten ist mein Leben Gott sei Dank unspektakulärer.
Obwohl ich sehr viel Zeit in meine eigenen Romane stecke, gehört Lesen immer noch zu meinen liebsten Hobbys. In meinem Bücherregal und auf meinem eReader findet man hauptsächlich romantische Literatur in allen Facetten, von der Sookie Stackhouse - Reihe bis zu "Stolz und Vorurteil" von Jane Austen. Besonders verliebt bin ich in die Highland - Saga von Diana Gabaldon. Wer hätte nicht gern einen Jamie Fraser?
Ich könnte jetzt erzählen, dass ich schon seit meiner frühesten Kindheit schreibe, doch das wäre glatt gelogen. Ich war eine talentierte Träumerin und in meinem Kopf war ich Teil dieser erfundenen Welten. Träumen kann ich auch heute noch, aber jetzt bin ich in der Lage meine Gedanken zu strukturieren und auch für andere interessante Geschichten zu formen.
www.sarahreitz.de
www.bloggingsarah.de
facebook/sarahreitz.de










Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 1925 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 348 Seiten
  • Verlag: BookRix GmbH & Co. KG (9. September 2013)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00B9BRBBU

  • Taschenbuch: 318 Seiten
  • Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform; Auflage: 1 (26. April 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 1484164636
  • ISBN-13: 978-1484164631
  • Größe und/oder Gewicht: 21,4 x 14 x 2,6 cm

Kurzbeschreibung
Nach Sarahs geplatzter Hochzeit und getrockneten Tränen, beschließt sie an einem geheimen Ort abzuschalten und nachzudenken. Als sie dort den gutaussehenden David kennenlernt, hat sie keine Ahnung, wer er ist. Trotzdem kommt er ihr bekannt vor. Sie verliebt sich in ihn und träumt von einer gemeinsamen Zukunft. Doch als der Urlaub vorbei ist und sie von David nichts mehr hört, stellt sie schockiert fest, dass sie schwanger von ihm ist. Daraufhin beschließt Sarah, um ihre Liebe zu kämpfen.
Wie ich zum Lektorat kam:
Any schrieb mich über Facebook an, weil sie Hilfe zur Erstellung des Taschenbuches benötigte. Ich bot an, es ihr zu formatieren, doch dabei blieb es nicht. Weil mir die Unebenheiten im Fließtext sofort auffielen, machte ich ihr Änderungsvorschläge. Es dauerte ein paar Wochen, dann hatte ich das bereits korrigierte Buch, nochmals lektoriert. Eine Korrektor meinerseits war, dank der superguten Vorarbeit von Dr. Andreas Fischer nicht nötig.

Bis das lektorierte EBook dann im Handel erschien vergingen jedoch noch ein paar Wochen.

Weitere Zusammenarbeit
Any schrieb kurz darauf Mea Suna. Das Lektorat übernahm eine Freundin von ihr, die bei ihr in der Nähe wohnte.
Im Rahmen des Lektorats von HMB, schrieb ich ihr einen Plot für die Fortsetzung. Sobald sie daraus ein Buch gemacht hat, soll mir das zweite Buch zum Lektorat vorgelegt werden.