Dienstag, Juni 25, 2013

Der Vamp

Erotik und Fantasy kombiniert in einer turbulenten, gefühlvollen Liebesgeschichte.

Genre: Erotik

FSK: ab 18

Amazon.de

 

 

 

vamp2

vamp1

 

 

 

 

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 681 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 274 Seiten
  • Verlag: BookRix GmbH & Co. KG (25. Juni 2013)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00DPUW5AA
  • Standardpreis: 3,99 Euro
  • Taschenbuch: 316 Seiten
  • Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform; Auflage: 1 (22. Mai 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 1489537481
  • ISBN-13: 978-1489537485
  • Größe und/oder Gewicht: 1,8 x 13,8 x 21,3 cm
  • Standardpreis: 10,00 Euro

Kurzbeschreibung

Denise, immer auf der Suche nach dem Mann fürs Leben, trifft auf Maya, eine Frau, die die Männer nimmt, wie sie kommen. Obwohl sie in ihrer Art zu leben so unterschiedlich zu sein scheinen, beginnt sich zwischen beiden eine enge Freundschaft zu entwickeln, die Denise einmal das Leben retten wird. Denn Maya ist nicht das, was sie Denise gegenüber vorgibt zu sein. Bis Denise ihrem Ziel näher kommt, vergeht reichlich Zeit, die sie und auch Maya mit jeder Menge Turbulenzen und erotischer Eskapaden füllen. Die Handlung ist abwechselnd aus der Perspektive von Denise und Maya geschrieben. Zwei parallel verlaufende Handlungsstränge mit zeitweisen Überschneidungen sorgen dafür, dass der Leser beiden Charakteren ohne Probleme folgen kann.

 

Wie ich zum Lektorat kam:

Divina kenne ich von Bookrix.de und schätze sie als Autorin, als auch als Freundin. Sie hat mir auch so manches Mal weiter geholfen, wenn ich etwas nicht wusste. Als sie mich dann bat, einmal über ihre überarbeitete Fassung von der Vamp zu lesen, war es für mich eine Selbstverständlichkeit.

Aber, außer, dass ich ihr riet, einem Mann erst noch die Klamotten in die Hand zu geben, bevor er vor die Tür muss, hatte ich nahezu nix zu meckern oder zu verbessern. Divina ist und bleibt einfach eine Könnerin ihres Faches, von der ich gerne etwas lerne.

Weitere Zusammenarbeit

Im Moment ist nichts geplant.

 

Über die Autoren

Im Juni 1966 wurde ich im schönen Niedersachsen, südlich von Hamburg, geboren. Schon früh habe ich Bücher verschlungen. In der Schule hab ich ab und zu Satiren für die Schülerzeitung geschrieben, ansonsten musste die Schreiberei allerdings zugunsten anderer Hobbys (wie z.B. Lesen) zurückstehen.

Mit 35 Jahren begann ich schließlich, mein erstes Buch zu schreiben. Es war eigentlich nur für mich gedacht, da es eine erotische Fantasie behandelte, die mir schon lange im Kopf herumschwebte. Nie wäre ich auf den Gedanken gekommen, dieses Buch irgendwann einmal zu veröffentlichen. Fünf Jahre brauchte ich, mit eingerechnet sämtliche Schreibblockaden, bis der Roman fertig war. Als ich später dann einmal jemandem aus einem Chat auf seinen Wunsch hin den Anfang des Buches zugesandt hatte, war dieser von der Geschichte begeistert. So nach und nach wurde ich mutiger und zeigte dieses Buch auch anderen Leuten, wo ich sehr viel positive Resonanz erhielt.
Nur durch Zufall bin ich auf eine Autorenplattform gestoßen, war aber sofort davon angetan und stellte probehalber meine Fingerübungen, zehn CS-Kurzgeschichten ein. Die Reaktionen waren besser, als ich erwartet hatte, und somit landete bereits einen Tag später mein erster Roman "Die Bienenkönigin", ein erotischer Science-Fiction, auf dieser Plattform.

Auch hier fanden sich, trotz des reichlichen Umfangs, eine Menge Leser, die die Geschichte äußerst gerne gelesen und dieses teilweise auch kommentiert hatten. Meinem Mann, der sowieso nicht gerne liest, war das Buch etwas zu langatmig, was dann dazu führte, dass in meinem folgenden Buch, "Der Vamp", in jedem Kapitel mindestens eine Sexszene zu finden war. Diesen Roman hat er tatsächlich mit Begeisterung komplett gelesen, was für mich die größte Bestätigung war, weiterzuschreiben. Und nicht nur er fand ihn toll. Hier mal einer meiner liebsten Kommentare:

"Das ist stark!Eine Handlungsidee, erzeugt von bester Kreativität und Aktivität; umgesetzt mit toller, und den Leser fesselnder Erzähltechnik. Zudem steigert sich die Autorin von der eh schon bekannten, gleichermaßen unkonventionellen, erfrischenden und unverkrampften Schilderung erotischer Szenen - wie wir sie bspw. in den "Erotischen Geschichten" oder der "Bienenkönigin" kennen lernen durften - nunmehr endgültig zu Ebenen, die sehr vielen Lesern einfach Lust auf mehr machen (werden).That's show.Respekt." (gwundersam)

Aber natürlich konnte ich meine Finger nicht stillhalten. Aus einem Wortspiel entstand kurz nach Fertigstellung des Vamps erst eine neue Geschichte, die sich dann auch wieder zu einem Roman entwickelte. Innerhalb nur weniger Monate schaffte ich es dieses Mal, "Die Folgen einer Reifenpanne" zu einem erotischen Ausflug mit allen Höhen und Tiefen des Lebens auszustatten.

Nachfolgend entstanden die Kurzromane, die in dem Buch "Jahreszeiten" zu finden sind, und in Co-Produktion mit DomAktiv der Roman "Die Schöne und das Arschloch". Die besten meiner Geschichten können hier bei Amazon erstanden werden. Und ich schreibe weiter!

Warum nun ausgerechnet Erotik?

Natürlich könnte ich auch in vielen anderen Bereichen Romane schreiben, nur Erotik reizt mich ganz besonders. Es ist ein Bereich, in dem ich die Möglichkeit habe, wirklich stark auf die Gefühle meines Lesers Einfluss zu nehmen. Das könnte ich natürlich auch, indem ich andere Themengebiete aufgreife, denn auch ein Thriller z.B. setzt auf große Gefühlsregungen. Dennoch finde ich es schöner, wenn ich überwiegend gute Gefühle auslösen kann, denn was gibt es Schöneres als gute Gefühle? So versuche ich auf meine Art und Weise, die Welt jeden Tag ein bisschen besser zu machen. Und wer hat schon negative Gefühle beim Sex, wenn sich der Partner nicht allzu dusselig anstellt? Außerdem hat jeder doch irgendwo Träume und Fantasien, die vielleicht nicht ausgelebt, aber wenigstens im Kopf erlebt werden wollen. Und genau hier setze ich an, schaffe Voraussetzungen für diese Fantasien, lasse Geschichten drumherum entstehen, um die richtige Stimmung zu schaffen. Ich beschreibe Gefühle, lasse den Leser daran teilhaben und Verständnis für die Figuren bekommen.

Es gibt noch einen weiteren Grund, warum ich gerne erotische Romane schreibe: Ich habe schon einige Romane gelesen, die zwar unter diesem Genre laufen, die ich aber nicht sonderlich erotisch fand. Entweder fehlte mir die Handlung, die Gefühlslagen waren nicht nachvollziehbar oder aber die Geschichte hielt sich hauptsächlich durch Kraftausdrücke, die für mich keinesfalls erotisch sind. Die Romane, die mich wirklich angesprochen haben, waren in der Minderzahl, und das durfte bei einem so interessanten Thema, meiner Meinung nach, nicht so bleiben. Was blieb mir da also anderes übrig, als mich genau damit zu beschäftigen? ;-)

Ich hoffe natürlich weiterhin, noch viele Leser mit meinen Büchern erreichen und begeistern zu können. Vielleicht sagt eine meiner Geschichten ja auch Ihnen zu.

5

 

 

 

Reaktionen:

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Beleidigungen und Spams unerwünscht!